This post is also available in: Englisch

Kampf mit dem langen Messer (ungerüstet)

mit Dreynschlag

Kampf mit dem langen Messer:

Das Lange Messer ist eine der am weitesten verbreiteten Waffen des Spätmittelalters. Dabei handelt es sich um eine einhändig geführte Klingenwaffe (Länge etwa 110 cm), die sowohl im militärischen als auch im zivilen Bereich eingesetzt worden ist. Auf den ersten Blick wird das Lange Messer häufig mit dem Einhandschwert verwechselt. Anders als beim Schwert besitzt die Klinge des Langen Messers allerdings nur eine Schneide. Weitere Unterscheidungsmerkmale sind u.a. der längere Griff, der auf Höhe der Parierstange seitlich befestigte Rüstnagel und die etwas andere Klingenform.

In unserem Workshop behandeln wir die Grundlagen des historischen Fechtens mit dem Langen Messer nach den Lehren des Fechtmeisters Johannes Lecküchner:

  • Basis: Beinarbeit, Bewegungsabläufe, Distanz
  • Praktische Anwendung: Erste Angriffe und Paraden
  • Zielsetzung: Ziel des Workshops ist es, grundlegende Hieb-, Parade- und Konteraktionen zu erlernen.

Schaut Euch eine kleine Darbietung des Kampf mit dem Langen Messer an

Wir demonstrieren das historische Fechten nicht nur, wir geben unser Wissen auch gerne weiter.
Unsere Trainer vermitteln ihr Wissen in vielen Disziplinen und werden jährlich international gebucht.

Vergesst alles, was Euch im Kino und im Fernsehen als mittelalterlicher Schwertkampf verkauft wird. Ihr werdet überrascht sein, wie ausgeklügelt und effizient die Kampftechniken unserer Vorfahren wirklich sind!

Weitere Workshops